Beiträge

Patient Marke

Warum ein Markenbuch allein keine Marke macht

Es wurde mit viel Einsatz und Engagement am Launch oder Relaunch der Marke gearbeitet. Aus den Ergebnissen haben Grafiker und Markenverantwortliche ein Markenkonzept und ein Markendesign erarbeitet. Im besten Fall wurde dazu ein Markenbuch erstellt. Und jetzt?

Leider kommt es zu oft vor, dass dieses dann im Regal oder einer Schublade verschwindet und die ganze Markenarbeit quasi „umsonst“ war. Aber jetzt fängt eigentlich erst die richtige Arbeit zur Entwicklung der Marke an. Nun heißt es neu zu denken und Veränderungen aktiv zu gestalten. Und diese Neuentwicklung braucht jemanden, der sie steuert und vorlebt.

Marke verstehen heißt Marke leben

Meist sind Denk- und Verhaltensroutinen so innerlich verankert, dass nicht selten Widerstand oder Ablehnung bei den Mitarbeitern entsteht. Diesem Widerstand kann man entgegen wirken, wenn man sie von Anfang mit ins Boot nimmt. Markenprojekte scheitern oft daran, dass sie nicht von allen gleichermaßen verstanden, verinnerlicht und gelebt werden.

Gewollt oder nicht gewollt wird zudem im Arbeitsalltag vergessen, dass es zu einer gesunden, starken Marke auch der gezielten und konsequenten Umsetzung der geplanten Maßnahmen bedarf. Um dabei sicherzugehen, dass die Marke auch richtig entwickelt wird, benötigt Sie eine konsequente Führung sowie der Überwachung bzw. Kontrolle der Maßnahmen.

Was braucht eine Marke, damit Sie nicht im Regal verstaubt:

Die Marke muss zum Leben erweckt werden –
Wird das Markenbuch verstanden, genutzt und gelebt, dann werden auch die Ziele erreicht.

Sie hat verdient, dass man sich um sie kümmert –
Die geplanten Maßnahmen müssen konsequent umgesetzt werden.

DDie Marke braucht eine Richtung –
Eine konsequente Führung und regelmäßige Kontrollen halten sie auf der richtigen Spur.

DDas Markenkonzept braucht Verbündete –
Mitarbeiter sind die besten Markenbotschafter.

Eine starke Marke garantiert Erfolg –
Starre Denk- und Verhaltensmuster müssen aufgebrochen werden.

Fazit

Ein gutes Markenkonzept braucht Zeit und hat seinen Preis – Investitionen von Ressourcen in die Marke sind eine gute Wertanlage! Wenn Sie erfahren möchten, wie Sie gezielt Ihre Marke zum Leben erwecken, sprechen Sie uns an. Mit unserem kom:ma kompass verstaubt ein Markenbuch sicher nicht im Regal.